väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

zur Druckansicht

Kleine Spiele für den Sommer


Kleine Spiele für den SommerBild: © Gribanov-fotolia.com

Ob im Urlaub oder einfach zwischendurch: Die besten 12 kleinen Spiele der Saison 2016 machen überall Spaß! Klein im Format, klein im Preis, klein in der Regellänge. Also - am besten sofort losspielen!

Halt mal kurz


Spiele-Tipps für den Sommer
Das ist einer der Lieblingssprüche des Kängurus aus der Kult-Comedy-Reihe von Marc-Uwe Kling. Der Meister hat das Spiel persönlich erdacht, das Tier erklärt es höchstselbst in einem super-witzigen Video. Und ich soll euch nun darbringen, worum es eigentlich geht. Um Spaß, Party und Lernen. Denn eine Party brauchts zum Spielen, unter drei Leuten geht gar nix. Spaß ist beim Känguru garantiert und gelernt wird nichts Geringeres als die Grundlage unseres Gesellschaftssystems! Fällt die Kapitalismus-Karte, heimst der Spieler alle Karten ein. Wie im richtigen Leben: wer hat, dem wird gegeben. Kommunismus ist, wie wir seit Marx und Känguru wissen, das Gegenteil: alle haben gleich viel. Im Spiel heißt das: alle Karten werden passend verteilt. Und was macht man mit einem Nazi? Draufhauen, meint das Beuteltier und entsprechend krachen die Hände auf die Tischplatte. Insgesamt schneidet am besten ab, wer die anderen am besten ärgert: In Vollversammlungen, mit Not-to-do-Listen und mit Razapaltuff. Also überzeugt eure Eltern von den pädagogischen Qualitäten des Kängurus! Nehmt dieses Spiel mit in den Urlaub! Bringt euren Eltern was Nützliches bei!

Von Marc-Uwe Kling. Kosmos, www.kosmos.de, 3-5 Spieler, ab 8 Jahre, ca. 7 Euro

Life is Life


Spiele-Tipps für den Sommer
La-laa-la-la-la? Von wegen! Strampelt um euer Leben! Denn um nichts Geringeres geht es für Schwein, Hase, Kuh & Co. Kurz vor dem Absaufen klammern sie sich an Eimer, Planke oder Klodeckel. Sind alle Tiere einer Art zusammen, haben sie sich gerettet. Aber jedes Tier gibt es unterschiedlich häufig. Jeder bekommt zehn Handkarten, in der offenen Auslage sind ebenfalls zehn Tiere, diese ist wie eine Pyramide aufbaut. Dann geht der Tauschrausch los. Getauscht können aber nur ganze Kartenreihen im Verhältnis 1:1. Weshalb sich die Auslage ständig verändert. Punkte bekommt nur, wer die Mehrheit der jeweiligen Tierart hält. Und dann gibt’s noch den Sudden Death... Die tierisch witzigen Illustrationen laden immer wieder zum Spielen ein. Und als echt lustiger Urlaubsbegleiter macht es Kindern wie Eltern riesigen Spaß! La-laa-la-la-la!

Von Lorenz Kutschke, Nürnberger Spielkarten Verlag, www.nsv.de, 3-5 Spieler, ab 8 Jahre, ca. 8,50 Euro

Unter Spannung


Spiele-Tipps für den Sommer
Beim Speed-Rechnen rauchen die Köpfe! Hier stehen alle unter Spannung, denn alle spielen gleichzeitig. Und werfen, ähnlich wie bei Mau-Mau, passende Werte ihrer Handkarten auf die Ablagestapel. Auf den Karten steht eine Zahl und in der Ecke eine kleinere. Die muss entweder addiert oder subtrahiert werden, um die passende Karte zu erwischen. Steigt der Zahlenwert über 10, wird wieder bei 1 angefangen. Alles klar? Nicht? Dann liegt es daran, dass ihr jetzt schon unter Spannung steht und am liebsten gleich loskarten wollt!

Von Maureen Hiron. Amigo, www.amigo-spiele.de, 2-4 Spieler, ab 8 Jahre, ca. 8 Euro

DAO


Spiele-Tipps für den Sommer
Dao, das heißt auf Chinesisch Weg. Und der stellt dich immer wieder vor die Frage: Sicherheit oder Risiko? Eine verdeckte Karte vom Stapel nehmen, viel gewinnen können oder satt verlieren? Oder die offen ausliegende zum eigenen Stapel nehmen, nicht so viel gewinnen, aber dabei auf der sicheren Seite sein? Aber keine Bange, zukünftige Banker sollen hier nicht ausgebildet werden. Flott geht das sehr anheimelnd gezeichnete Kartenspiel, eine Runde dauert etwa eine Viertelstunde.
Unterhaltsam, man möchte am liebsten gleich noch mal spielen!

Von Andy Hopwood. Amigo, www.amigo-spiele.de, 2-6 Spieler, ab 8 Jahre, ca. 8 Euro

The Fifteen Puzzle


Spiele-Tipps für den Sommer
15 Steine in eine Reihenfolge bringen - das ist der Klassiker unter den Schiebepuzzles. Geliefert wird das ca. 11,5 x 11,5 cm große Spiel in einem handlichen und schön anzusehenden Holzkasten mit durchsichtigem Plastik-Deckel. Flach ist es auch, noch nicht einmal zwei Zentimeter dick. Passt also in jede Handtasche, auf alle Fälle ins Flug- oder Badegepäck. Auf der Rückseite sind sechs Herausforderungen aufgedruckt: Die Zahlen von 1 bis 15 sind ziemlich durcheinander in vier Reihen aufgestellt. Durch Verschieben sollen sie in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Ja, so kann man schon einmal einen Transatlantikflug vertüfteln! Oder Papa mit einer schwierigen Aufgabe ärgern...

Moses-Verlag, www.moses-verlag.de, ab 1 Spieler, ab 7 Jahre, ca. 9 Euro

Manifold


Spiele-Tipps für den Sommer
Origami - das ist doch dieses japanische Falten von Blättern, wobei Kraniche, Blumen oder ein Jaguar E entstehen, oder? Ja, und daran ist Manifold angelehnt. Nur geht es hier nicht um Schiffchen oder Häuser, sondern um Farben. Noch leichter? Denkste! Denn die Farben sollen hier verfaltet werden. Ein Blatt mit grünen (oder je nach Schwierigkeitsgrad roten, gelben, blauen), weißen und schwarzen Feldern soll so geknickt werden, dass am Ende eine Seite schwarz, die andere weiß ist. Dieser Knobel-Knick hat es echt in sich!

Von Jerome Morin-Drouin. Huch! & friends, www.huchandfriends.de, ab 1 Spieler, ab 6 Jahre, ca. 11,50 Euro

Der Wettkampf der Burgbaumeister


Spiele-Tipps für den Sommer
Der König mag keine Langfinger, die seinen Schatz stehlen wollen. Also lässt er eine Burg errichten. Wer macht’s am besten und am schnellsten? Jeder Burgbaumeister hat dafür neun Karten Zeit. Nach der Startkarte müssen weitere angelegt werden. Dabei muss die folgende Karte immer höher sein als die vorherige. Das braucht Merkfähigkeit und ein wenig Glück, auch ein bisschen taktisches Geschick. Die Illustrationen zeigen übrigens nicht nur öde Mauersteine, sondern auch unglaublich tapfere Bogenschützen, super-modelig aussehende Burgfäuleins und andere kuriose Figuren. Kann auch Eltern durchaus herausfordern.

Von Dominique Erhard. Moses, www.moses-verlag.de, 2-4 Spieler, ab 6 Jahre, ca. 10 Euro

Wort Blitz Kartenspiel


Spiele-Tipps für den Sommer
Finde eine Sportart mit D, einen Buchtitel mit G - eine Karte wird aufgedeckt, ein Begriff zum passenden Wortfeld wird gesucht. Natürlich raten alle gleichzeitig, der schnellste schnappt die Karte. So entstehen keine Spielpausen, keiner langweilt sich und die kleinen grauen Zellen geraten gehörig in Stress. Schneller Wörter merken geht nicht!

HCM Kinzel, www.hcm-kinzel.de, ab 2 Spieler, ab 6 Jahre, ca. 10 Euro

MimiQ


Spiele-Tipps für den Sommer
Jo! Da lacht das Herz, das Gesicht zieht sich zusammen - und zwar schon beim Anblick dieser super-witzig gezeichneten Karten. Und damit ist auch schon erklärt, worum es geht: Um das Zu- und Entfalten der Gesichtsmuskulatur. Hä? Ums Grimassen-Schneiden! Nach dem guten alten Quartett-Prinzip wird gefragt: Hast du diese Karte? Dazu werden Augen gerollt, Backen aufgeblasen oder die Haare auseinander gezogen, entsprechend der Karte, die man braucht. Drei der gleichen Sorte sollten es schon sein. Also kräftig auf die Nase drücken, Zähne zeigen und loslachen, ääh, losspielen!

Von Freddy Möller Andersen und Kristian Deino. Huch! & friends, www.huchandfriends.de, 2-6 Spieler, ab 4 Jahre, ca. 9 Euro

Baustelle Zahlenweg


Spiele-Tipps für den Sommer
Eine Reihe von Karten in der richtigen Reihenfolge von 1 bis 20 legen. Das klingt ja, gääähn, soooo langweilig! Es sei denn, man sagt bei jeder Karte einen flotten Spruch auf. Und wer keine passende Karte hat, legt eine Baustellenkarte. Dann heißt es aufstehen und die entsprechende Tätigkeit darstellen - mit passenden Geräuschen: Erde ausbaggern, Beton mischen, aufs Klo gehen... Ja, mit Stimme und Bewegung bleiben die Zahlen besser im Hirn! Probiert es aus - der Trick funktioniert übrigens auch bei allem Anderen, was auswendig gelernt werden muss!

Von Professor Gerhard Preiß. Zahlenland Professor Preiß, www.zahlenland.info, 2-5 Spieler, ab 4 Jahre, ca. 7 Euro

Eddy, das schwarze Schaf


Spiele-Tipps für den Sommer
Ein kooperatives Spiel für die Jüngsten, stabil verpackt in einer Metallbox - so sollen Reisespiele sein! Die Regeln sind äußerst simpel: per Abzählreim wird ermittelt, wer anfängt. Dann wird mit dem Farbwürfel losgelegt. Und darum geht’s: Das Wildschwein will die Schafe schocken. Entsprechend darf es vorrücken, wenn schwarz gewürfelt wird. Die Schafe wollen auf die Weide in Sicherheit - und dürfen vorrücken, wenn die passende Farbe erscheint. Das war’s. Geht schnell, braucht Glück, lehrt Farben.

Schmidt Spiele, www.schmidtspiele.de, 2-4 Spieler, ab 3 Jahre, ca. 6,80 Euro

Lauf, Pinguin!


Spiele-Tipps für den Sommer
Der Titel sagt schon alles: es geht ums Laufen. Auf dem Eisspielplatz hüpfen die niedlichen Pinguine von Scholle zu Scholle. Dabei können sie leckere Sardinen schnappen, müssen aber auch gefährlichen Orcas ausweichen. Wer zuerst am Ziel ist und die meisten Sardinen gesammelt hat, gewinnt. Was? Das müssen die Eltern vorher festlegen. Schließlich stehen nicht alle kleinen Pinguinliebhaber auf Sardinen...

Schmidt Spiele, www.schmidtspiele.de, 2-4 Spieler, ab 3 Jahre, ca. 6,80 Euro

Ralf Ruhl

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

zur Druckansicht