12.07.2010 44. Woche
Schrift vergrößern   Schrift verkleinern

Nalas 3. Geburtstag

Hitze - Nalas 3. Geburtstag - Wer schläft wo??
Sind es wirklich schon wieder 3 Jahre her, als mich Susanne nachts um 1 Uhr mit den Worten „Ich glaube, die Fruchtblase ist gerade geplatzt“ geweckt hat?

Muss es wohl, denn am Samstag haben wir den 3. Geburtstag unserer Tochter Nala gefeiert.

Ich weiß noch, wie sie auf die Welt gekommen ist und zum ersten Mal bei Mama auf dem Bauch bzw. der Brust lag, wir zwei uns nur angeschaut und erstmal eine Runde geheult haben vor Glück.

Und nun rennt dieses kleine Wesen durch die Welt und unser Leben und bringt uns manchmal an den Rand der Verzweiflung, aber noch viel mehr zum Lachen und Glückseeligkeit.

Das erste Mal mussten wir uns nun Gedanken über einen Geburtstagsablauf mit Geburtstagsspielen machen. Die letzten beiden Geburtstage von Nala waren ja doch eher ein Mutter/Kind-Treffen bei uns, wobei die Kinder so weit es ging zusammen spielten und noch keine Animation brauchten.

Wir hatten uns also ein paar Spiele ausgedacht, die vor allem für den Garten konzipiert waren, da der Wetterbericht ja für diese Woche komplett sonniges Wetter vorausgesagt hatte.

Wir waren ja warme Temperaturen von Ägypten her gewohnt, aber hier ist die Hitze irgendwie belastender. Man schwitzt schon bei der kleinsten Anstrengung und möchte am liebsten im kühlen Keller sein Lager für die Dauer der Hitzeperiode aufschlagen. Man kann es uns Menschen aber auch nicht Recht machen. Erst beklagen wir uns, dass wir keinen richtigen Sommer haben, ist er dann da, beschweren wir uns über die Hitze.

Entsprechend hatte unser Plantschbecken im Garten diese Woche Hochkonjunktur. Ich kann allerdings nicht verstehen, wie die zwei bei dieser Wärme immer noch gefallen daran finden, sich zu panieren. Plantschbecken – Sandkasten – Plantschbecken – Sandkasten, immer schön im Wechsel. Mir wäre das viel zu kratzig und der Sand in allen Hautfalten würde mich wahnsinnig machen. Aber, des Menschen Wille ist sein Himmelreich und so auch das unserer Kinder.

Überhaupt war diese Woche all unser Tun von der vorherrschenden Hitze geprägt. Bei mir auch im Büro. Fenster auf und für Durchzug sorgen oder doch Fenster zu und Ventilator auf voller Umdrehung laufen lassen.

Zu Hause war der Alltag ebenfalls voll mit Fragen rund um die Hitze. Was den Kindern am Besten anziehen oder gar nix? Was Essen? Kochen oder es bei Quarkspeisen und sonstigem kalten Essen belassen? Dank unseres Gartens hinter dem Haus konnten wir den Kindern wenigstens Abwechslung bieten. Wir haben uns oft gefragt, was wir wohl machen würden, wenn wir in einem Haus ohne Gartenanteil wohnen würden. Jeden Tag ins Schwimmbad fahren geht schließlich mit der Zeit auch auf den Geldbeutel.

Die Erfahrung mit anderen Eltern zeigt aber, dass auch da für kühlende Abwechslung in Form von zum Beispiel Wasserschlachten im Badezimmer gesorgt werden kann.

Am Donnerstag musste ich beruflich nach München und bin aufgrund der aktuellen Schlagzeilen nun heilfroh, dass ich einen ICE mit funktionierender Klimaanlage erwischt hatte. Scheint ja wohl leider nicht selbstverständlich zu sein.

So verging die Woche auch ohne größere Höhepunkte. Weder Krankheiten oder sonstige Unglücke sind passiert. Tatsache, bis auf weichen Stuhlgang bei Severin waren unsere Kinder diese Woche „krankheitsfrei“. Welch Wunder.

Ach, eine Besonderheit gab es dann vor Nalas Geburtstag doch noch. Wir haben uns eine transportable Klimaanlage angeschafft. Severin hat ja leider das wärmste Zimmer, da bei einem Teil seiner Wand ausgerechnet auch noch entweder der Schornstein oder eine Warmwasserleitung entlang geht und das Zimmer neben den Außentemperaturen auch noch davon aufgewärmt wird.

Da die Ventilatoren auch keine wesentliche Abkühlung brachten, hatten wir uns dafür entschieden. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten brachten wir die Anlage auch tatsächlich so zu Laufen, das der Raum abgekühlt wurde.

Severin schlief nun in einigermaßen erträglicher Raumtemperatur, dafür schwitzen Nala und wir weiterhin nachts in unseren Zimmern. Severin kam aber dennoch schon wie gewohnt nachts dann zu uns ins Bett.

Somit stellten wir die Klimaanlage in der nächsten Nacht bei Nala ins Zimmer und beschlossen, dass die beiden Kinder eben in einem Raum gemeinsam schlafen müssten. Problem: Severin musste in Nalas geheiligtem Prinzessinnenbett (das transportable Reisebett) schlafen. Ging aber gerade noch mal gut, da er zuerst in der Nacht wach wurde, er in unser Bett wanderte und somit das Reisebett für Nala frei war, wenn diese zu uns ins Schlafzimmer kommen wollte.

Nun, das Ende vom Lied ist: Die Klimaanlage steht bei uns im Elternschlafzimmer und wir schlafen während der Hitzeperiode nun alle Vier bei uns im Zimmer. So hat jeder was von dem Gerät und wir kommen hoffentlich zu unserem erholsamen Schlaf.

Der Samstag war ja nun von der Zahl 3 geprägt. Nalas 3. Geburtstag und abends dann noch der 3. Platz unserer Elf bei der WM in Südafrika.

Vor dem Fußballspiel stand aber nun erstmal Nalas Geburtstagsfeier an. Die ganzen Gedanken die Woche über, wie wir die Kinder beschäftigen könnten, waren aufgrund des Wetters völlig überflüssig gewesen. Die Kinder waren vollkommen zufrieden damit nur im Wasser plantschen zu können und immer wieder durch die kalte Dusche durchzulaufen.

Gott, wie haben wir die Kinder um ihre Unkompliziertheit beneidet. Einfach alle nackig durch die Gegend rennend konnten sie sich im Plantschbecken abkühlen und unter die Dusche stellen. Wie gerne hätten wir es ihnen gleichgetan. Aber weder ich als einziger Mann in der Runde noch die Mamas haben sich getraut. Wenigstens saßen wir aber im Schatten und konnten so bei Kaffee und Kuchen uns unterhalten und dabei die Kinder beaufsichtigen.

Abends war dann natürlich Fußballschauen angesagt. Zumindest für mich. Ging ja mit dem 3. Platz gerade noch mal gut und die armen Holländer fahren sicherlich betrübter nun nach Hause, als wir. Gratulation an Spanien: Jungs, ihr habt es Euch verdient.

In der Hoffnung, dass die nächste Woche etwas kühler wird und damit auch der Kopf wieder klarer grüße ich Euch alle ganz herzlich.

Euer

Wieland

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Tagebuch Wieland

Wieland
Alter: 47
Wohnort: Kassel
Beruf: Versicherungskaufmann
Familienstand: Verheiratet
Geburtstag Kind: 17.12.08, 10.7.07
Letzter Eintrag: 05.09.2010

Alle beendete Väter-Tagebücher lesen Alle beendete Väter-Tagebücher
Tagebuch lesen  44. Woche
Nalas 3. Geburtstag