väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Wer macht für Väter Politik? 50% sagen: keine Ahnung


Wer macht für Väter Politik?Bild: fotolia

Online-Umfrage auf väterzeit.de


Göttingen, 10.9.09. Jeder zweite Papa weiß keine Antwort, wenn er gefragt wird, welche Partei die Interessen der Väter am besten vertritt. Das ergab jetzt eine Umfrage auf www.väterzeit.de.

254 Väter beantworteten hier die Frage: "Bundestagswahl 09: Welche Partei vertritt die Interessen der Väter am besten?". Das Ergebnis:

CDU 11%
SPD 9%
Grüne 17%
FDP 9%
Die Linke 6%
"Keine Ahnung" 50%

"Die Parteien haben zu wenig Konzepte, wie man Vätern den oft schwierigen Spagat zwischen Beruf und Familie erleichtern kann" kommentiert Karsten Knigge vom kidsgo Verlag das Resultat der Befragung. "Familienpolitik wird von den Vätern oft als ausschließliche Förderung der Mütter empfunden. An dieser Einstellung hat offensichtlich auch die Einführung der Vätermonate nicht viel geändert".



Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 
zur Druckansicht