väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Baut euch einen Flaschenzug!


Baut einen FlaschenzugBild: Ulrich Hoffmann

Das Tolle an einem Flaschenzug? Ihr könnt mit wenig Kraft ganz viel bewegen! Wie wäre es mit einem selbst gebauten in eurem Treppenhaus? Damit lassen sich dann Cola-Flaschen, Grillgut und selbstverständlich auch gesunde Gurken und Säfte ganz ohne Anstrengung treppauf schaffen.

Bauanleitung: Latten und Ösen


Bild: Ulrich Hoffmann

Ihr braucht zwei Holzlatten. Am besten schmirgelt ihr sie etwas ab, damit ihr euch keine Splitter holt. In beide Latten könnt ihr dann auf der schmalen Seite in ca. 15 cm Abstand je drei Löcher bohren (etwa 2 cm tief), in die ihr jeweils eine Ösenschraube hineindreht. Achtet darauf, dass die Ösen so stehen, wie auf dem Bild zu sehen ist. So kann das Seil später gut durchrutschen. (Bild 1) Nun müsst ihr die Latten seitlich und mit den Ösen nach oben gerichtet auf den Boden legen. Knotet das Seil an der äußersten Öse fest (was für einen Knoten ihr macht, ist ganz egal - Hauptsache, er hält gut!) und führt es dann im Zickzack von einer Latte zur anderen durch die Ösen (Bild 2).

Bauanleitung: Seil und Transportkorb


Baut einen FlaschenzugBild: Ulrich Hoffmann

Für die Aufhängung des Flaschenzugs müsst ihr auf der Oberseite der Lattem an der noch keine Ösen angebracht sind, zwei weitere Löcher bohren und wiederum zwei Ösenschrauben eindrehen. Hierdurch könnt ihr ein weiteres Seil fädeln. Auch in die zweite Latte bohrt ihr auf der unbearbeiteten Seite noch zwei Löcher und dreht Ösenschrauben ein - daran befestigt ihr das Seil für den Transportkorb.

Schon ist der Flaschenzug fertig! Ihr könnt ihn an einem Ast, dem Treppengeländer oder der Flur- bzw. Zimmerdecke anbringen und am besten sofort austesten - bestimmt bekommt ihr selbst schwere Dinge im Nu nach oben gewuchtet!

Wenn ihr mit Eurem Flaschenzug besonders lange Strecken überbrücken wollt oder richtige Schwertransporte plant, könnt ihr auch Rollen statt Ösen nehmen, dann läuft das Seil noch leichter. Habt ihr eine stabile Variante gebaut, könnt ihr statt eines Korbs z.B. auch Getränkekisten an den Haken hängen und nach oben spedieren! Oder einer von euch beiden hängt sich mal selbst an den Flaschenzug, und der jeweils andere versucht, ihn hochzuziehen. Wetten, dass starke Jungs sogar ihren Papa stemmen können?!

Ulrich Hoffmann
(c)Friedrich Oetinger Verlag, Hamburg 2013

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 

zur Druckansicht