väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Mode für Väter


Mode für VäterBild: Ursula Deja - photocase

Spätestens wenn ein Mann Vater wird, sollte er seinen Kleidungsstil überdenken. Denn ab dann wird er unweigerlich mit Dreck in Berührung kommen, und öfter mal an der frischen Luft seine Zeit verbringen.

Doch wer die bequeme, dennoch gutaussehende Mode sucht, verzweifelt oft.

Strapazierfähig und trotzdem attraktiv

Die wichtigste Regel bei angemessener Kleidung für Väter: Einen Ausgleich finden, zwischen stabilem Material, und dennoch gutem Äußeren. Der Anzug aus leichtestem Tuch ist hier fehl am Platz, ebenso aber die dickste Holzfällerjacke. Gut eignen sich zum Beispiel Pullover, oder auch Polohemden. Diese sind nicht nur leicht anzuziehen, sie halten auch genug aus, um beim Ausflug mit dem Kind getragen werden zu können. Zudem sind Pullover leicht zu waschen, und benötigen keine teure Reinigung, wie andere Kleidungsstücke.
Auch das klassische Oberhemd kann natürlich problemlos von Vätern getragen werden. Doch sollte hier darauf geachtet werden, dass es möglichst nicht weiß und einfarbig, sondern möglichst bunt gemustert ist. Dann kann es problemlos zum Spaziergang mit dem Kinderwagen, als auch zum Spielen auf dem Boden getragen werden. Zudem sollte es aus reiner Baumwolle sein, nicht aus Kunststoffen. Denn nur Baumwolle garantiert, dass Feuchtigkeit, die in das Hemd gelangt ist, auch wieder herauskommt.

Modeberatung per Internet

Wer als Vater Kleidung sucht, will nicht allzuviel Zeit dafür aufwenden. Diesen zeitleidenden Vätern hilft heutzutage das Internet. Hier kann der moderne Mann sich mit jeder Art Kleidung ausstatten, die ihm wichtig erscheint. Zusätzlich kann der Vater sich auch Tipps holen, welche Kleidung für ihn am Sinnvollsten ist, oder auch am Geeignetsten scheint. Denn nicht nur das Aussehen sollte bei der Kleidung, gerade für Eltern, stimmen, sondern auch die Qualität, besonders in Sachen Haltbarkeit.


zur Druckansicht