väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Gesundheit - Fitness der Familie zuliebe


Vater trainiert Fitness beim LaufenBild: ©skeeze_Pixabay_License

Eine Familie zu managen ist harte Arbeit, das wissen Väter wie Mütter gleichermaßen. Wer Kinder, Job und die vielen Kleinigkeiten des Alltags unter einen Hut bringt, muss entsprechend fit sein – körperlich wie geistig. Sport, die richtige Ernährung und Freiraum für den Kopf können helfen.

Cardio-Training: Mit dem Herzen dabei


Ständig unter Strom zu stehen, verlangt dem Körper einiges ab: Damit das Herz seine volle Leistung erbringen und den Körper mit Sauerstoff und wichtigen Nährstoffen versorgen kann, muss es gesund sein. Insbesondere Bluthochdruck (Hypertonie) entwickelt sich aber mehr und mehr zur Volkskrankheit. Zwar sind die Gründe für einen erhöhten Blutdruck noch nicht endgültig erforscht, man geht aber davon aus, dass Stress, wenig Bewegung und ungesunde Ernährung das Phänomen begünstigen. Sport kann das Risiko einer Erkrankung senken, aber auch Bluthochdruckpatienten bei der Genesung unterstützen.

Regelmäßiges Cardio-Training – gern mehrfach in der Woche – hilft dem Herz dabei, gesund zu bleiben. Ausdauersport, wenn nicht übermäßig betrieben, hat aber noch viele weitere positive Effekte. Der Körper wird durch die sportliche Herausforderung leistungsfähiger, zudem hilft Cardio-Training in Kombination mit gesunder Ernährung beim Abnehmen. Das Ergebnis: Man hat mehr Energie, die man in die Familie stecken kann. Etwas Training für mehr Ausdauer lässt sich auch leicht in den Alltag integrieren: Schon regelmäßiges Fahrradfahren wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Der Gang ins Fitnessstudio ist also gar nicht zwingend notwendig.

Mit gesunder Ernährung zu mehr Familienglück


Fast Food, Tütensuppen, Fertiggerichte: Neben dem Alltagsstress auch noch frisch und gesund zu kochen, ist nicht immer leicht. Nach einem anstrengenden Tag freut man sich oft nur noch auf eine leckere Pizza. Und dagegen ist auch nichts einzuwenden, wenn solche Mahlzeiten nicht regelmäßig das Abendessen darstellen. Ansonsten können Übergewicht, Gesundheitsbeschwerden und sogar schlechte Stimmung Folgeerscheinungen sein. Eine ausgewogene Ernährung ist übrigens keineswegs zwangsläufig mit großem Aufwand oder hohen Kosten verbunden: Im Internet und in Buchläden finden sich zahlreiche Rezeptideen für gesunde Mahlzeiten unter Zeit- und Budgetdruck.

Und der Einsatz lohnt sich, wie die Kampagne „Fit für die Familie“ von CosmosDirekt zeigt: Der Versicherer hat mehrere Väter und Mütter zu ihrem Weg zu einer schlankeren Figur befragt und danach, welche Auswirkungen das Abnehmen auf ihr Leben hat. Das Ergebnis: Sie sind allesamt zufriedener mit sich selbst und tragen die gute Stimmung in die Familie. Was Eltern außerdem nicht vergessen dürfen, ist ihr Vorbildcharakter. Wer von seinen Kindern erwartet, auch Gemüse zu essen, sollte mit gutem Beispiel vorangehen.

Mens sana in corpore sano: Die mentale Gesundheit


Gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport allein machen niemanden zu einem besseren Vater. Auch die Psyche muss mitspielen. Laut dem Männergesundheitsbericht leiden Männer auffallend oft unter Depressionen. In solchen Fällen braucht man Hilfe: Es ist niemals eine Schande, Experten wie Psychologen oder Psychotherapeuten zurate zu ziehen.

Doch nicht immer muss eine psychische Erkrankung die Folgeerscheinung von Stress sein: Auch Eltern brauchen einfach mal eine Auszeit, um dem Kopf Ruhe zu gönnen. Ob beim Meditieren oder Bügeln – jeder Mensch schaltet bei einer anderen Tätigkeit ab. Wichtig ist nur, dass man den Geist wirklich schont und den Kopf frei von den alltäglichen Problemen macht. Wenn man es schafft, psychische Belastungen abzuschütteln, hat man mehr Freiraum im Kopf für die Familie.

Mit einem fitten Körper und einem gesunden Geist geht die Bewältigung des Alltags viel leichter von der Hand, und obendrein hat man mehr Energie für die Familie übrig. Die Partnerin oder der Partner sowie die Kinder werden es einem danken!

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

zur Druckansicht