väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Spiele für die Reise


Spiele für den Urlaub - Klein und handlichBild: Kzenon - Fotolia.com

Klein müssen sie sein, damit man sie in die Tasche stecken und überall hervorholen kann. Viele Kleinteile dürfen nicht dabei sein, damit die unterwegs nicht verloren gehen. Die Regel muss kurz und eingängig sein. Und der Spielspaß hoch. Das ist der Mix für ein gutes Reisespiel. Wir stellen Ihnen einige Spiele vor.

väterzeit Spieletipps für die Reise - Wortwal

Der Wortwal


Ein Kartenstapel für die rechte Hand, einer für die linke. Gleichzeitig wird aufgedeckt - zwei Konsonanten werden sichtbar, zum Beispiel M und D. Die Spieler versuchen nun, daraus ein Wort zu bilden, indem sie Vokale einfügen. Zusätzliche Konsonanten sind nicht erlaubt. Wer aufgedeckt hat, darf nicht mitraten. In unserem Beispiel könnten sich die Karten in eine Made verwandeln. Oder in diese holländische Stadt, die für ihren Käse berühmt ist. Oder in den ersten Menschen. Die französische Dame gilt aber nicht, die hat ein M zu viel. Macht auch Papas graue Zellen munter!

Susanne Galonska: Der Wortwal. 1-6 Spieler, ab 9 Jahre. IQ-Spiele, www.iq-spiele.de, 9,99 Euro

väterzeit Spieletipps für die Reise - Sprachen Snäp

Sprachen-SNÄP


Das gute alte Schip-Schnapp-Prinzip lieferte Namen und Idee für diese Spiele-Reihe. Für die Reise ist das Thema "Sprachen" natürlich am interessantesten. Jeder bekommt einen Stapel Karten, reihum werden sie aufgedeckt. Passen zwei aufeinander folgende Karten zusammen, hat man einen Snäp. Gemixt sind hier Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch, also die Sprachen der beliebtesten Reiseländer (wenn man Österreich und die Schweiz einmal sprachlich eingemeindet). Ein Beispiel: combien? wird aufgedeckt, es folgt how much? Wer erkennt, dass diese Ausdrücke das gleiche bedeuten und snäp ruft, bekommt den Stapel. Geht schnell, verkürzt die Wartezeit im Restaurant. Nach der x-ten Runde kennt man allerdings alle Karten auswendig.

Sprachen-SNÄP. 2 oder mehr Spieler, ab 8 Jahre, Moses-Verlag, www.moses-verlag.de, 4,95 Euro
väterzeit Spieletipps für die Reise - Heiss auf Eis

Heiss auf Eis


Jeder liebt Eis! Und hier kann, nein, muss man sich seine Wünsche an Spezialkreationen erfüllen. Dazu liegen vier Eistüten liegen auf dem Tisch. Und jeder hat drei Wunschkarten auf der Hand. Geheim natürlich! Dann werden reihum Eiskugelkarten an die Waffeln angelegt. Wer sich einen Wunsch aus drei aufeinander folgenden Eiskugeln erfüllen konnte, bekommt einen Siegpunkt. Vanilleeis und Schokolinsen sind hier die Joker. Braucht einen Tisch und etwas Platz - und macht Appetit!

Hajo Bücken, Dirk Hanneforth: Heiss auf Eis. 2-4 Spieler, ab 7 Jahre, Adlung, www.adlung-spiele.de, 7 Euro
väterzeit Spieletipps für die Reise - Solo

Solo


Eine praktische Reiseedition des beliebten Mau-Mau-Ablegers mit kleinen Karten im Etui hat der Verlag Amigo herausgebracht. Karten von 1 bis 9 in vier Farben, Richtungswechsel, Zwei Ziehen, Aussetzen - muss ich mehr sagen? Na gut: Jeder legt eine Karte, entweder Farbe oder Zahl müssen auf die vorherige passen. Manche Sonderkarten passen immer, andere nur bei einer Farbe. Richtig viel Spaß machen "Kartentausch mit einem Mitspieler" und "Kartentausch reihum". Das bringt reichlich Verwirrung und erhitzte Gesichter - und manchmal auch Gemüter. Kann man auch am Strand spielen und weil es jeder kennt, findet man damit schnell neue Freunde.

Solo. 2-10 Spieler, ab 6 Jahre, Amigo, www.amigo-spiele.de, 6,99 Euro
väterzeit Spieletipps für die Reise - Sequence Travel

Sequence Travel


Nur 200 Gramm wiegt die Reiseausgabe von Sequence. Damit passt sie in jedes Urlaubsgepäck. Dafür musste es gegenüber seinem großen Bruder "erleichtert" werden: Die Zahl der Karten und der Spielfelder wurde halbiert. Der Spielspaß bleibt jedoch gleich hoch!
Auf dem Spielplan sind die typischen Rommee-Karten spiralförmig angeordnet. Allerdings ohne Buben, denn die sind die Joker. Jeder spielt abwechselnd eine Handkarte aus und markiert das entsprechende Bild auf dem Spielplan mit einem Chip. Hat er zwei Reihen à vier Chips markiert - senkrecht, waagerecht oder diagonal - hat er gewonnen. Braucht Glück und etwas taktisches Geschick.

Sequence Travel, 2 Spieler, ab 6 Jahre, Nordic Games, www.winning-moves.de, 9,95 Euro
väterzeit Spieletipps für die Reise - Bananagrams

Bananagrams


144 Buchstabenplättchen - dafür braucht man schon einen Tisch. Je nach Anzahl der Mitspieler bekommt man 11 - 21 davon auf die Hand. Alle drehen gleichzeitig um - und los geht’s! Jeder versucht, ein eigenes Wortgitter zu legen. Das sieht dann aus wie ein Kreuzworträtsel. Umbauen und löschen darf man so oft man will. Ist einer schon fertig während alle anderen noch rätseln, wo sie denn nun q oder x einbauen, ruft er "nehmen" - und alle müssen einen weiteren Buchstaben nehmen und einbauen. Natürlich kann man auch tauschen, allerdings nur 1:3. Wer zuerst alles verbaut hat, ist Sieger. Alles klar? Alles Banane!

Rena Nathanson: Bananagrams. 1-7 Spieler, ab 8 Jahre, Kosmos, www.kosmos.de, 19,99 Euro

Spielvorstellungen: Ralf Ruhl

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

zur Druckansicht