väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

zur Druckansicht

Allein unter Müttern - Väter in der Krabbelgruppe


Im Babyschwimmkursen sind Väter oft nicht mehr allein unter Müttern.Bild: schleiser für väterzeit.de

Ob in der Krabbelgruppe, beim Babyschwimmen oder im Babymassagekurs. In Geburtshäusern, Hebammenpraxen und Familienbildungsstätten finden sich Väter oft allein unter Müttern wieder. Doch Babykurse sind auch Treffpunkte aktiver Väter.


Wenn Patrick Winkler, der einziger Vater in der Runde, sich mit einem Redebeitrag zu Wort meldet, kehrt für einen Moment aufmerksame Stille ein. Dann erst gehen die angeregten Frauengespräche weiter. Der Vater zweier Kinder nimmt es mit Humor. Doch die Sonderstellung von Vätern bei Kursen für Babys und Kleinkinder wird leicht zur Hemmschwelle.
Szenenwechsel: 2 Männer, 16 Frauen und 19 Babys planschen in 34 Grad Celsius warmen Wasser. Babyschwimmen zählt zu den meist verbreiteten Kursangeboten für Klein- und Kleinstkinder. Alle Treffen sich im Kreis in der Beckenmitte, singen ein Lied und bewegen ihre Kinder in einem festgelegten Ablauf durchs Wasser. "Beim ersten Mal noch nicht tauchen", hatte die Kursleiten einem der Männer zuvor zugeflüstert. Väter seinen doch immer etwas mutiger mit ihren Kindern als die Frauen.

Wo sind die Väter?


Die Beispiele illustrieren: Väter bleiben bei Babykursen in der Minderzahl. Dabei fällt ihnen eine Sonderstellung zu. Da ist es schon ein Glück, wenn zwei Männer dieses Schicksal teilen. Woran liegt es, dass Väter so wenig zahlreich vertreten sind? Was berichten Väter die Babykursen fern bleiben?

"Ich hatte einfach keine Lust wieder den Exoten auf weiter Flur zu spielen", sagt Lars Bartels. Er klärte gleich am Telefon ab, ob noch andere Väter im Pekipkurs sein würden. Bei allen Gruppen die in Frage kamen, wäre er der einzige männliche Begleiter gewesen.

"Zum Babyschwimmen bin ich manchmal hingegangen. Die Krabbelgruppen lagen zeitlich einfach zu ungünstig", berichtet Peter Klein. Die Kurszeiten sind mit seinen Arbeitszeiten nicht vereinbar. In manchem Kursangeboten sind mangels männlicher Begleitpersonen von vornherein nur "Teilnehmerinnen" angesprochen. Fühlen sich Männer da noch eingeladen? "Männer sind herzlich willkommen", sagt Pekip-Kursleiterin Petra Brinkmann, "doch Anmeldungen erhalten wir fast ausschließlich von Frauen."
Teil 1

Wo sind die Väter? Männermangel in der Krabbelgruppe

Teil 2

Treffpunkt aktiver Väter - Der Babykurs als Austauschmöglichkeit

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 

zur Druckansicht