väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
12.04.2013 6. Woche
Schrift vergrößern     Schrift verkleinern

Privatsphäre

Von der überstandenen Vollnarkose und virtuellem Abschiednehmen
Die Vollnarkose ist überstanden und Mutter und Töchterchen sind wohlauf. Man hat uns und unsere Sorgen rund um die ergriffenen Maßnahmen (auch in Hinblick auf das Kind) im Krankenhaus sehr ernst genommen, so dass wir uns trotz allem in sicheren und guten Händen fühlen konnten.

Allerdings hat mir die ganze Angelegenheit auch vor Augen geführt, wie verletzlich das Leben immer wieder ist und aus diesem Grund sind meine Gedanken und Schwerpunkte derzeit überall – nur nicht bei einem Väter-Tagebuch.

Ich möchte mich daher mit diesem Beitrag bei allen Lesern verabschieden und bitte um Nachsicht, dass ich mein noch sehr junges Väter-Tagebuch bereits heute beende.

Vielen Dank für euer Interesse.

Es grüßt euch,
Egon

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 
Klingone, Northeim:
14.04.2013 11:25
Lieber Egon, schade, dass du dich verabschiedest. Deine Tagebücher habe ich gern gelesen und hätte gern gewusst, wie es Dir nicht nur als werdendem, sondern auch als frisch gebackenem Vater ergeht. Alles Gute für Euch drei!

Tagebuch Egon

Egon
Alter: 32
Wohnort: Unterfranken
Beruf: Beamter
Familienstand: verheiratet
Geburtstag Kind: vorauss. 8. 8. 13
Letzter Eintrag: 12.04.2013

Alle beendete Väter-Tagebücher lesen   Alle beendete Väter-Tagebücher
Tagebuch lesen  6. Woche
Privatsphäre