zur Druckansicht

Die Hits der Vornamen

Die Hits der Vornamen
Bild: © Gorilla - Fotolia.com

Luca und Sophie oder Sofie waren die beliebtesten Vornamen im Jahr 2012. Nicht so wichtig? Im Gegenteil: Die Wahl des Namens kann für den Bildungsweg entscheidend sein - und sagt viel über die Eltern.

Sophie und Luca



Kurz müssen Mädchennamen heutzutage sein: Sophie, Marie und Mia sind bundesweit die Top 3 in der Vornamenshitliste, die von der Gesellschaft für Deutsche Sprache alljährlich herausgegeben wird. Etwa drei Viertel der Vornamen-Einträge von 675 Standesämtern wurden für die Statistik ausgewertet, das waren gut 740.000. Dabei fanden die Forscher 50.000 Namensvarianten.

Für Jungen dürfen es ein paar mehr Buchstaben sein: Maximilian, Alexander und Luca waren die Favoriten. Allerdings gibt es große regionale Unterschiede. Auch Namen, die für die Eltern in ihrer Jugend bedeutsam waren, wurden verzeichnet: Winnetou und Tarzan werden häufiger. Aber auch Anklänge an Stars und deren Nachwuchs findet sich immer wieder: Maddox, Blue, Summer oder Peaches sind vor allem bei Eltern aus niedrigeren sozialen Schichten beliebt, so das Namenskundliche Zentrum der Universität Leipzig.

Vorurteile über Namen und ihre Träger



Und das kann für den weiteren Bildungsweg der Kinder bedeutsam sein. Vor einiger Zeit wurde „Kevin“ von namhaften Pädagogen in Talk-Shows und bei öffentlichen Vorträgen immer wieder als „Diagnose“ bezeichnet. Lehrer trauen diesen Kindern offensichtlich weniger zu als anderen. Der Beginn eines öffentlichen Spießrutenlaufens für die Träger dieses Namens begann.

Wer sich mit der Wahl des Namens für sein Kind in der Spitzengruppe wiederfindet, braucht sich über solche Vorurteile keine Gedanken zu machen: Es gibt einfach zu viele davon, und diese Namen klingen modern. Und nach Eltern, die sich um die Bildung ihrer Kinder kümmern wollen. Dass sich nur noch Kinder mit solch wohlklingenden Namen wie Luca und Sophie in den Kindergartengruppen finden werden, braucht niemand zu befürchten: Nur 15 Prozent der Gesamtauswahl entfallen auf die vorderen zehn Plätze der Namens-Hitliste.

Ralf Ruhl

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Regionale Infos für Väter

Bitte wählen:





Mehr auf väterzeit.de

Junge oder Mädchen - egal?


Das Geschlecht ist keineswegs egal!

Vaters Tochter


Väter spielen in der Entwicklung der Tochter eine wichtige Rolle

Vaters Sohn


Er fungiert als Gegengewicht zur häufiger anwesenden Mutter.

Geburtsberichte von Vätern


Alle Geburtsberichte von Vätern

Suchen Sie noch einen Namen?


Dann werden Sie hier fündig!

„Väter sind Eltern dritter Klasse“


zum Interview mit Ralf Bönt
zur Druckansicht