zur Druckansicht

Schlaflos am Kinderbett - Wann schläft mein Kind endlich durch?

„Schläft dein Kind schon durch?“ Diese leidvolle Frage hören Eltern im ersten Lebensjahr ihres Kindes oft.
Bild: Nghe Tran - Fotolia.com
In den Abendstunden haben Eltern Zeit für sich - zumindest solange es ruhig bleibt im Kinderbett. Und wenn das Kind nicht ruhig schläft? Nächte ohne Schlaf können Eltern zur Verzweiflung treiben. Wie lernt ein Kind alleine einzuschlafen? Helfen Ratschlägen von Ärzten und Schlafexperten weiter?

„Schläft dein Kind schon durch?“ Diese leidvolle Frage hören Eltern im ersten Lebensjahr ihres Kindes oft. Leidvoll ist sie dann, wenn es nicht durchschläft und die Frage an unruhige Nächte erinnert. Schon nach den ersten Monaten schlafen einige Kinder die ganze Nacht. Und es gibt Kinder die in jeder Nacht mehrmals aufwachen bis sie 1 oder 2 Jahre alt sind.

Schlaflose Nächte - Wer weiß Rat?



Zahlreiche Bücher und Ratgeber beschreiben Methoden, wie Eltern und Kinder das Durchschlafen erlernen können. Doch jedes Kind ist anders. Eine Anleitung wird nicht mitgeliefert. Das Schlafverhalten verändert sich mit der Entwicklung des Kindes. Keine Methode passt für jedes Kind. So genannte Schlafexperten vertreten unterschiedliche Anschauungen, die sich oftmals widersprechen.

Kinder die nachts aufwachen sind weder krank noch abnormal. Die Suche nach den Ursachen des unruhigen Schlafes wird schnell übertrieben. Sie kann aber auch ein Weg zu einem einfühlsameren Verständnis des Kindes sein. Denn oft drückt das Baby durch sein Verhalten ein Bedürfnis aus.

Soll mein Kind alleine einschlafen?



Kleinkinder lernen durch Wiederholung. Sie können lernen sich alleine zu beruhigen, wenn dies in einem sicheren Rahmen geschieht. Kinder, deren Eltern sich mit ihnen ins Bett legen, lernen dabei nicht sich selbst zu beruhigen und ohne Unterstützung einzuschlafen.

Meiner Tochter Noa ermögliche ich diese Erfahrung, indem ich mich aus ihrem Sichtfeld und ihrer direkten Umgebung entferne, sobald ich sehe dass sie kurz davor ist einzuschlafen. Ich drehe einfach den Kinderwagen um und schiebe ihn andersherum oder gehe nach dem Einschlafritual aus dem Zimmer. Noa ist 8 Monate alt. Die Nächte, in denen sie durchgeschlafen hat, kann ich an einer Hand abzählen. Mit der Erfahrung tagsüber ohne direkte Unterstützung in den Schlaf zu finden, fällt es ihr auch wenn sie nachts aufwacht leichter wieder einschlafen.

Was tun wenn mein Kind aufwacht und weint?



Abends lege ich Noa in ihr Bettchen. Ich sorge für eine ruhige Atmosphäre und singe ihr zwei oder drei Lieder. Dann verlasse ich das Zimmer. Was ist zu tun, wenn sie wieder aufwacht oder gleich anfängt zu weinen? „Ab dem sechsten Monat wissen Kinder, dass ihre engsten Bezugspersonen auch dann noch da sind, wenn sie nicht anwesend sind. Sie können kürzere Trennungsphasen (ca. 10min) ertragen.“ Dies stellt die australische Schlafexpertin Rosey Cummings fest. Seid vielen Jahren arbeitet sie in einer Organisation, die Familien mit Kleinkindern unterstützt.

Ich verlasse mich auf mein Gefühl. Wenn Noa meckert und jammert lasse ich sie allein mit diesem Ausdruck. Ich denke sie verarbeitet auf diese Weise die Erlebnisse des Tages. Oft schläft sie dabei ganz allein ein. Wenn sie wirklich schlimm weint, gehe ich zu ihr und halte ihre Hand. Meistens beruhigt sie sich nach einiger Zeit und schließt die Augen.
Teil 1

Schlaflose Nächte - Wer weiß Rat?

Soll mein Kind alleine einschlafen?

Was tun wenn mein Kind aufwacht und weint?


Teil 2

Nachts füttern oder nicht?

Ungünstige Schlafgewohnheiten

Bedürfnisse des Kindes - Bedürfnisse der Eltern

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 
Lola, Stuttgart:
20.11.2012 01:43
Kann nur zustimmen, dass es keine Wundermethode gibt, die bei jedem Kind wirkt und viele Eltern fürchten etwas <a href="http://babyschlaeftnicht.de/drei-fehler-die-ihr-baby-am-einschlafen-hindern ">falsch</a> zu machen.

Aber wie schon angemerkt, ist es wichtig eine Routine vor dem Schlafengehen zu befolgen, damit das Baby lernen kann, wann es Schlafenszeit wird.
  unmöglicher Beitrag? Bitte melden!

Regionale Infos für Väter

Bitte wählen:







Teil 1

Schlaflose Nächte - Wer weiß Rat?

Soll mein Kind alleine einschlafen?

Was tun wenn mein Kind aufwacht und weint?


Teil 2

Nachts füttern oder nicht?

Ungünstige Schlafgewohnheiten

Bedürfnisse des Kindes - Bedürfnisse der Eltern

Weitere Informationen

Wie man Babys und Kinder "friedlich" ins Bett bekommt und noch viele andere Tipps finden Sie im Internet unter:

das-kind-muss-ins-bett.de

Was nachts abgeht!?

„Wieder eine Horrornacht. Meine Kleine ist mittlerweile 11 Monate alt und hat bisher nur zweimal durchgeschlafen.“ (Andre Reuter)

„Mein Kleiner (8 Monate) schläft seit dem dritten Monat durch, bis auf die doofen Schnullerunter- brechungen.“ (Sascha Freiberg)

„Mein Sohn ist nun sieben Monate alt, aber er will nicht durchschlafen. Er kommt nachts noch zwei bis drei Mal und will sein Fläschchen.“ (Paul Hellwig)

„Meinte Tochter hat mit 13,5 Monaten noch nie durchgeschlafen.“
(Tanja Engelbrecht)

„Eric, 2 Jahre, schlief von Anfang an nicht durch. Als Baby habe ihn in den Schlaf gewiegt, bis ich ihn nicht mehr tragen konnte.“ (Friedjof Anderson)

Mehr auf Väterzeit.de


Windelfrei von Anfang an
Erfahrungen mit dem Abhalten - eine Alternative?

Kranke Kinder
Immer mehr Väter melden sich Kinderkrank

Kinderkrankengeld
Wann haben Sie Anspruch?


zur Druckansicht