väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Väter arbeiten länger


Väter arbeiten längerBild: © Excitator - Fotolia.com

Kinderlose Männer haben kürzere Arbeitszeiten als Väter. Das errechnete das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BIB) in Wiesbaden auf Basis des Mikrozensus 2010. Als Grund werden die finanziellen Verpflichtungen gegenüber der Familie angegeben.

Männer sind Familienflüchtlinge und es zieht sie eher ins Büro als ins Kinderzimmer, so ein gängiges Vorurteil. Auf den ersten Blick scheint die Analyse der Arbeitszeiten von Vätern und Männern ohne Kinder, die das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BIB) in Wiesbaden auf Basis der Haushaltsbefragung Mikrozensus 2010 vorstellte, dem Recht zu geben.

Über die gesamte Lebensspanne sind Väter länger am Tag berufstätig. Mit 20 Jahren macht der Unterschied bis zu acht Stunden wöchentlich aus, 25 - 39-Jährige arbeiten durchschnittlich zwei Stunden länger, die 40 - 59-Jährigen sogar fünf Stunden. Bei Kinderlosen über 40 Jahre nimmt die Erwerbsstundenzahl ab, bei den Vätern steigt sie dagegen noch an.

Dr. Martin Bujard vom BIB erklärt das Phänomen mit der Sicherung des notwendigen Familieneinkommens. Mütter würden mit der Geburt der Kinder Arbeitszeit reduzieren, die Männer würden das auffangen um das entstehende Finanzloch nicht allzu groß werden zu lassen. Nach Auffassung von Bujard widerspricht das jedoch den Wünschen der Väter, die ebenfalls gern mehr Zeit mit der Familie verbringen würden. Gestützt wird diese These auch von Zahlen der Hans-Böckler-Stiftung: Demnach wünschen sich drei Viertel der Väter kürzere Arbeitszeiten. Eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist laut Bujard daher auch für Männer ein wichtiges Thema.

Ralf Ruhl

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

zur Druckansicht