väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Die Wickelkommode


"Schatz, besorgst Du die Wickelkommode?" Eine Frage, die Sie als werdender Vater vielleicht zu hören bekommen. Folgendes ist dabei beachtenswert: Besonders in den ersten Jahren ist die Wickelkommode ein integraler Bestandteil des Kinderzimmers und im täglichen Miteinander oftmals fest eingebunden. Dafür ist es nötig, dass die Wickelkommode nicht nur ansprechend aussieht, sondern auch ihren Zweck erfüllt.

Die Wickelkommode wird häufig lediglich mit der Tätigkeit in Zusammenhang gebracht, der sie auch ihren Namen verdankt: dem Wickeln von Kindern. Nun ist gerade das Wechseln der Windeln nicht der spannendste Part im Leben eines Vaters, von der Geruchsbelästigung ganz zu schweigen. Die Wickelkommode muss aber nicht nur ein Objekt des Schreckens sein, auch die ersten entspannten Spiele finden sehr oft auf der Wickelkommode statt.

Wenn das Wickeln zum Erlebnis wird


Das Wickeln des eigenen Kindes kann durchaus zu einem Erlebnis werden, bei dem die Wickelkommode eine wichtige Funktion übernimmt. Es ist eine Gelegenheit, in der man intensiven Körperkontakt aufbauen kann. In einer kuscheligen Atmosphäre kann man viele Spiele einbauen, die allen Beteiligten Spaß machen. So zum Beispiel das "Fahrradfahren", bei dem man die Beine des Kindes wie beim Strampeln bewegt und vielleicht auch noch eine Fantasiereise unternimmt. Oder diverse Spiele mit Armen und Fingern, verbunden mit Liedern oder dem Geschichtenerzählen.

Damit all das auch gut funktioniert, müssen die Gegebenheiten stimmen. Angefangen bei der passenden Größe der Liegefläche (nicht zu klein), über eine rückenfreundliche Höhe der Kommode, bis hin zu dem Unterbau (stabil und Platz für Wickelutensilien). Unnötige Reisen, von einer Ecke des Kinderzimmers in die andere, sind nicht nur störend, sondern bergen auch Gefahren, da Kinder, selbst Säuglinge, schon sehr agil sein können und es somit zu ungewollten "Sprüngen" von der Wickelkommode kommen kann. Viele Wickelkommoden haben seitlich Holzränder gegen das Herunterrollen - fehlen diese, sollten Sie selbst nachrüsten. Abgerundet wird das ganze durch ein buntes Liegepolster und Bilder, die in der Nähe angebracht sind, so dass es immer wieder etwas zu entdecken gibt.

Das 1x1 der Wickelkommode


Schon vor dem Kauf sollte man die Wickelkommode einigen Tests unterziehen. Ein Drücken auf die äußeren Enden der Liegefläche zeigt recht schnell, ob das zukünftige Möbelstück stabil ist. Es dürfen aber auch die Maße nicht vergessen werden, denn die Wickelkommode sollte nicht wie ein Klotz in der Ecke eines Zimmers stehen, sondern ein Teil des Ganzen sein. Planen Sie daher im Vorfeld, wo die Wickelkommode ihren Platz haben soll. Ist ein Heizstrahler mit eingeplant, achten Sie bei der Montage darauf, dass sich das Gerät außerhalb der Reichweite Ihres Kindes befindet (auch wenn es steht), um so Verbrennungen zu verhindern. Ein Heizstrahler ist übrigens auch bei Sommerkindern zu empfehlen, denn längeres nacktes Strampeln ist oft auch bei älteren Kindern angesagt - zum Beispiel bei wundem Popo.

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 

zur Druckansicht