zur Druckansicht

Kinderzimmer sicher einrichten

Kinderzimmer sicher einrichten
Bild: Anja Greiner-Adam - Fotolia.com
Kinder die spielen, herumtollen und in vielen Fällen alles erklettern, was nicht bei Drei weggeräumt ist, sind eine Freude für Eltern. Doch gerade in den ersten Lebensjahren ist die Verletzungsgefahr besonders hoch. Vor allem die Väter sind an dieser Stelle gefragt, um das Kinderzimmer so einzurichten, dass sich die Kleinen nicht verletzen.

Auf die Frage, welche Farbe die Tapete im Kinderzimmer haben soll, kann man seiner Frau meistens keine wirklich befriedigende Antwort geben, wohingegen die Antwort nach der Sicherheitsfrage immer gleich ist: „So sicher wie möglich.“ Nach Angaben des statistischen Bundesamtes geschehen jährlich rund 290.000 Kinderunfälle im häuslichen Bereich (Haus, Hof, Garten), dabei sind die Unfallursachen meist dieselben: Stürze, Verletzung durch spitzen Gegenstände, einklemmen oder einquetschen.

Unfallprävention im Kinderzimmer



In jedem Haushalt gibt es unzählige Gefahrenquellen, die einem als Erwachsener auf den ersten Blick gar nicht auffallen und auch das Kinderzimmer bildet hier keine Ausnahme. Es lohnt sich daher, das ganze Mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Gehen Sie auf die Knie, begeben Sie sich auf Augenhöhe mit Ihren Kindern und schon sieht die Welt ganz anders aus. Am Besten tun Sie dies allerdings, wenn Ihre Kinder nicht in der Nähe sind, da sie ansonsten vielleicht unfreiwillig zur Kletterburg auserkoren werden. Ist man erst Mal einige Köpfe kleiner, aber dennoch mit dem wachsamen Blick eines Vaters ausgestattet, fällt einiges ins Auge. So zum Beispiel Falten im Teppich, die schnell zur Stolperfallen werden können, herunterhängende Kabel, die für Kinder besonders verlockend aussehen, oder auch tief liegende Steckdosen, die nicht nur besorgten Eltern die Haare zu Berge stehen lassen.

Das meiste kann man sehr schnell und mit wenigen Handgriffen sicher machen. Im Fachhandel gibt es Steckdosensicherungen und auch Kunststoffverkleidungen für hervorstehende Ecken und Kanten, mit denen das Verletzungsrisiko um ein vielfaches gesenkt werden kann. Unter Teppichböden kann man eine rutschfeste Unterlage platzieren, um so Falten zu vermeiden, und die losen Kabel können so verlegt werden, dass sie für Kinder nicht mehr so einfach zu erreichen sind.

Sichere Möbel und Farben



Nicht ganz so offensichtlich wie die oben genannten Gefahrenquellen, aber nicht minder risikoreich, können Wand- und Deckenfarben sowie die Möbel sein. Farbe gibt dem Kinderzimmer überhaupt erst den richtigen Anstrich und sorgt oft für das i-Tüpfelchen. Leider enthalten viele Farben noch immer Schadstoffe, die nicht in das Zuhause eingeschleppt werden sollten und schon gar nicht in ein Kinderzimmer. Hier bieten sich Farbe und Lacke an, die als Gütesiegel den „Blauen Engel“ tragen. Diese Produkte sind besonders arm an Lösungsmitteln und Formaldehyd, enthalten keine Weichmacher und so gut wie keine Konservierungsstoffe. Was bei den Farben der Engel erledigt, ist bei den Möbeln das „GS“ Siegel (Geprüfte Sicherheit). Bei Möbeln, die derart gekennzeichnet sind, stehen Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite des Kinderzimmers. Zur Abrundung der Möbelfrage kommen noch Kindersicherungen in Frage, mit denen sie Schubladen und Türen so ausstatten können, dass neugierige Kinderhände nicht stecken bleiben können.

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 
S. Breucker, Geseke:
15.04.2010 05:56
Ein sehr informativer Link: www.nestbau.info
  unmöglicher Beitrag? Bitte melden!

Regionale Infos für Väter

Bitte wählen:





Weitere Informationen

Viele Informationen und Tipps wie man ein Kinderzimmer sicher einrichten kann, finden Sie im Internet unter:

Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V.
www.kindersicherheit.de

Broschüre schadstoffarme Kinderzimmer (Die Verbraucher Initiative e.V.)
www.verbraucher.org
direkt zur Broschüre als PDF

Mehr auf Väterzeit.de


Wickelkommode
Was bei der Anschaffung beachten?

Babybett
Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Baby-Gesundheit
Gift im Wasser?

Vergiftungen
Gut vorbereitet für die Erste Hilfe!

Unfallgefahr
Welche Gefahren lauern im Haushalt?

Nützliches im Babyalltag


Aber was braucht mein Kind wirklich?

Kindersicherheit


Gestalten Sie ihre Wohnung kindersicher!

Optimale Badetemperatur


Duschthermometer im Badeschlauch

Baut bessere Buggys!


Unterschriftaktion für kindgerechte Buggys
zur Druckansicht