väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Lego Star Wars Modell BB-8 im Test


Lego Star Wars Modell BB-8 im TestBild: väterzeit.de

Für väterzeit.de testete Frederik (12) den neuen Star Wars BB-8 Bausatz von Lego. Er kam im Herbst 2017 auf den Markt. Im Gespräch mit väterzeit.de erzählt er von seinen Eindrücken.

Frederik, für dich als großen Star Wars Fan: Was für einen Eindruck macht die Verpackung von außen?
Die Verpackung macht von außen einen ziemlich spannenden Eindruck. Das Star Wars Logo sowie ein Bild mit den Helden aus dem neuen Film „Star Wars - die letzten Jedi“, Rey, Finn und Poe Dameron, ziert den oberen Teil. Darunter ist das Modell BB-8 zu sehen.
Die Altersempfehlung und die Seriennummer befinden sich links unter dem Lego Logo. Innen raschelt und klimpert es vielversprechend...

Das Modell hat über 1000 Teile! Ist das nicht abschreckend?
Ich habe mich gefreut, dass das Set so viele Teile hat. Das Zusammenbauen war zwar nicht ganz leicht, aber es hat viel Spaß gemacht.

Technik im Inneren des Lego Star Wars BB-8 ModellsBild: väterzeit.de

Warum?
Ich fand es gut, die Technik im Inneren von BB-8 zu bauen, und dann auch zu verstehen, wie die Figur überhaupt funktioniert.

Es gibt Technik im Inneren?
Ja. Es gibt eine Klappe, wo BB-8’s Schweißbrenner rauskommen kann und auch der Kopf ist beweglich.

Wie lange hat das Bauen gedauert?
Ich habe ca. 4 Stunden am Modell gebaut.

Oh, das ist aber schnell. Hast wohl zwischendurch keine Pause gemacht?
Nein. Das ist so spannend, da will ich keine Pause.
Das Star Wars Modell BB-8 von Lego im PraxistestBild: väterzeit.de

Wie behält man bei über 1000 Teilen den Überblick?
Die Teile von Lego Sets sind in einzelne Tüten unterteilt. Bei BB-8 sind es 6 Stück. In den Tüten befinden sich auch noch 1-2 Beutel mit Kleinteilen. Man baut dann immer eine Tüte nach der anderen. Durch dieses System behält man den Überblick über die Teile.

Was kann man mit dem Modell machen, wenn es fertig gebaut ist?
Durch den Ständer, den man zusätzlich zum Modell baut, ist BB-8 für die eigene kleine Star Wars Ausstellung gut geeignet. Man kann jedoch durch coole bewegliche Teile wie den ausfahrbaren Schweißbrenner auch gut spielen. Sehr gut gemacht ist auch der drehbare und bewegliche Kopf – es sieht tatsächlich so aus wie im Film!

Was stellt das Modell eigentlich dar?
Man baut hier BB-8, den treuen Astromechdroiden von Poe Dameron. Er kam bisher nur in einem der 7 Star Wars Filme vor, in „Das Erwachen der Macht“. Außerdem werden wir BB-8 wieder in „Star Wars - die letzten Jedi“ begegnen: dem Film, der am 14. Dezember 2017 in die deutschen Kinos kommt!

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

zur Druckansicht