väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
zur Druckansicht

Kinderwunsch-Sex – Tipps, um das Schwanger-werden zu beschleunigen


Paar küsst sich vor dem Kinderwunsch-SexBild: ©StockSnap@pixabay.com

Viele Paare mit Kinderwunsch erhoffen sich, möglichst schnell schwanger zu werden. Wenn Tage und Monate ins Land ziehen, ohne dass sich die gewünschte Farbe auf dem Schwangerschaftstest einstellt, wird die Ungeduld groß. Doch gerade Geduld braucht es oft zwingend. Zusätzlich gibt es aber einige Tipps, um eine Empfängnis zu begünstigen – vor allem für das Sexleben.

Mit Geduld zum Kinderwunsch


Den wenigsten gelingt es, bereits kurz nach Absetzen der Verhütungsmethode schwanger zu werden. Die Zeit bis zur Schwangerschaft kann lange dauern. Experten haben errechnet, dass die Hälfte der Frauen mit Kinderwunsch in den ersten drei Monaten schwanger wird. Bei 75% der Paare, die sich ein Kind wünschen, klappt es innerhalb eines halben Jahres. Und 90% Frauen, die sich ein Kind wünschen, können nach 12 Monaten auf Nachwuchs hoffen.

Durchschnittlich dauert es etwa 4 Monate, bis der „Kinderwunsch-Sex“ (be)fruchtet. Die teils langen „Wartezeiten“ dürfen nicht verwundern: Die Wahrscheinlichkeit, innerhalb eines Menstruationszyklus schwanger zu werden, liegt lediglich bei 15 bis 25%. Zusätzliche Faktoren, wie eine unregelmäßige Periode oder ein reiferes Alter, können diese Wahrscheinlichkeit noch senken.


Wann einen Arzt aufsuchen?


Ist deine Partnerin jünger als 25 Jahre und ihr wartet bereits ein Jahr darauf, schwanger zu werden, solltet ihr auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Organische Probleme könnten in diesem Fall als Gründe abgeklärt werden, warum es mit der Schwangerschaft nicht klappt. Über einem Alter von 25 Jahren empfiehlt es sich, den Arzt schon früher zu konsultieren. Bei 25 bis 30 Jahre alten Frauen wird der Arzttermin bereits nach 9 Monaten angeraten. Im Alter zwischen 30 und 35 Jahren solltet ihr nicht länger als 6 Monate warten, und Frauen über 35 Jahre sollten bereits schon nach einem Vierteljahr einen Arzt aufsuchen.

Der beste Zeitpunkt: 2 Tage vor Eisprung GV


Hilfreich für eine erfolgreiche Empfängnis ist es in jedem Fall, über die weiblichen Fruchtbarkeitsphasen – genauer: die Zeit des Eisprungs – Bescheid zu wissen. Für die Berechnung der fruchtbaren Tage nutzt du am besten unseren Eisprungkalender.

Zusätzlich helfen dir mehrere Messmethoden, um den Zeitraum des Eisprungs einzugrenzen:
  • die Kalendermethode,
  • die Basaltemperaturmethode,
  • die Schleimmethode.
In der ersten Hälfte des weiblichen Menstruationszyklus reift die Eizelle im Eierstock heran und löst sich nach etwa 14 Tagen vom Eierstock. Ungefähr 12 bis 18 Stunden „wartet“ die Eizelle auf die Befruchtung. Während dieser Phase ist die Frau fruchtbar. Kommt es zu keiner Befruchtung, stirbt die Eizelle ab und löst sich im Eileiter auf.

Während der Fruchtbarkeitsphase wird im Gebärmutterhals ein besonderer Schleim produziert, der die Fortbewegung der Spermien fördert. Die Samenzellen des Mannes haben eine Überlebensdauer von zwei bis drei Tagen – unter günstigsten Bedingungen sogar bis zu 5 Tage. Die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung ist folglich am höchsten, wenn ihr bereits 1 bis 2 Tage vor dem Eisprung GV habt. Zum Zeitpunkt des Eisprungs befinden sich die Spermien dann bereits im Eileiter.

Habt ihr erst am Tag des Eisprungs Sex, kann es durchaus schon zu spät sein. Schafft eine Samenzelle den Weg zur Eizelle, schottet sich die Eizelle gegenüber anderen Spermien ab. Anschließend wandert die befruchtete Eizelle in die Gebärmutter, wo sie sich 4 bis 7 Tage nach dem Eisprung einnistet.

Schwanger werden: Wie oft GV?


Mann küsst FrauBild: ©OmarMedinaFilms@pixabay.com

Deinen Kinderwunsch darfst du beim Sex im Hinterkopf behalten, er sollte aber nicht zum bestimmenden Faktor werden. Versteifst du dich beim Sex zu sehr auf den „Schaffensdruck“, kann es durchaus sein, dass du verkrampfst und damit die Empfängniswahrscheinlichkeit minderst. Genieße den Sex und betrachte das Kinderkriegen nicht als Pflichtübung.

Bei der Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs gehen die Meinungen auseinander. Manche Experten raten dazu, bei Kinderwunsch jeden Tag GV oder jeden zweiten Tag Sex zu haben. Andere Fachkundige sprechen sich für mehrere Tage Enthaltsamkeit aus, um dem Mann die Zeit zu geben, sein Spermiendepot wieder aufzufüllen. Letztlich liegt es aber bei euch, wie oft ihr Sex haben wollt. Entscheidend ist weniger die Häufigkeit als das richtige Timing: Wie oben erwähnt, solltet ihr dem Eisprung einige Tage zuvorkommen – 1 bis 3 Tage vor dem Eisprung GV zu haben, steigert die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis (je nach individueller Überlebensdauer der männlichen Spermien im weiblichen Körper).

Sex-Stellungen und -Tipps für den Kinderwunsch


Für Paare, die ihren Kinderwunsch verwirklichen möchten, geben die besten Beischlafpositionen leider nur wenig Abwechslung her – gemeint ist hier natürlich nur die Stellung zum Zeitpunkt des Samenergusses.
  • Um die Spermien vor den Gesetzen der Schwerkraft zu schützen, vermeidet alle Positionen, bei denen die Frau auf dem Mann sitzt oder die im Stehen ausgeübt werden.
  • Geeigneter sind Stellungen, bei denen der Mann auf der Frau liegt und tief in sie eindringen kann.
  • Auch Verkehr von hinten unterstützt die Samenzellen auf dem Weg zur Eizelle.
  • Hat der Mann seinen Höhepunkt erreicht, ist es sinnvoll, dass er sich nicht sofort zurückzieht. Dadurch kann das Sperma nicht gleich wieder herausfließen.
  • Hebt die Frau während oder nach dem Sex leicht das Becken (z. B. unterstützend mit einem Kissen unter dem Gesäß), hilft das den Samenzellen auf ihrem Weg.
  • Frauen sollten weiterhin vor dem Geschlechtsverkehr ihre Blase entleeren, denn ein Urinieren direkt nach dem Sex kann viele Samenzellen wieder ausspülen.
  • Verzichtet auf Gleitmittel. Samenzellen reagieren auf manche Gleitcremes „allergisch“.
  • Auch Sex in der Badewanne ist eher kontraproduktiv, da sich das Wasser (Temperatur, pH-Milieu) negativ auf die Überlebensdauer der Spermien auswirkt.
  • Männer sollten vor dem Geschlechtsverkehr nicht heiß duschen. Heißes Wasser schwächt die Spermienproduktion.

Fazit


Wenn du deinen Kinderwunsch verwirklichen möchtest, musst du dich nicht nur auf dein Glück verlassen. Es gibt viele Möglichkeiten, die eine Schwangerschaft auf natürlichem Weg begünstigen: das Wissen um die fruchtbaren Tage der Frau und somit den besten Zeitpunkt für den Sex zum Schwanger-werden, förderliche Sexpositionen, die richtige Vor- und Nachbereitung des Geschlechtsverkehrs. Garantien geben diese Möglichkeiten natürlich nicht, aber sie können euch auf dem Weg zum Kinderglück unterstützen.

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 

zur Druckansicht