väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

zur Druckansicht

Künstliche Befruchtung


Ungewollt kinderlos - Künstliche Befruchtung letzte HoffnungBild: Sven Hoppe - Fotolia.com
In Deutschland bleibt jedes siebte Paar ungewollt kinderlos. Mitunter haben Paare mehr als ein Jahr Wartezeit hinter sich, ohne das sich der erhoffte Nachwuchs einstellt. Wenn natürliche Methoden zur Schwangerschaft und gewissenhafte Planung des Eisprungs nicht helfen, sind Verzweiflung und Kummer meist sehr groß. Künstliche Befruchtung bedeutet dann für viele Paare die letzte Hoffnung ein Kind auf natürlichem Weg auszutragen. Worin liegen die Ursachen für Unfruchtbarkeit und welche Methoden der künstlichen Befruchtung sind heute möglich?

Unfruchtbarkeit bei Frauen


Bleibt ein Paar kinderlos, sind die möglichen Ursachen bei Mann und Frau gleich verteilt. Sie liegen, nach Aussagen von Experten, zu 40% bei den Männern und zu 40% bei den Frauen. In 20% der Fälle sind beide Partner unfruchtbar.

Die Gründe einer Unfruchtbarkeit sind vielfältiger Art. In vielen Fällen verhindern organische Ursachen eine Schwangerschaft. Mitunter spielen aber auch psychische Faktoren eine Rolle.

Bei Frauen können hormonelle Störungen, Stress, psychische Probleme, verschlossene Eileiter, Myome oder die Undurchlässigkeit des Gebärmutterhalses Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit sein. Ebenso möglich ist, dass eine Endometriose, eine Versprengung der Gebärmutterschleimhaut, die Schwangerschaft verhindert. Nach Schätzungen von Experten leidet jede fünfte Frau darunter.

Unfruchtbarkeit bei Männern


Bei Männern ist die Unfruchtbarkeit in erster Linie auf die schlechte Qualität oder geringe Quantität des Spermas zurückzuführen. Gelegentlich verhindern Erektionsstörungen den Geschlechtsakt selbst. Seltener diagnostiziert werden verschlossene Samenleiter.

In manchen Fällen hilft schon eine hormonelle Stimulation oder ein operativer Eingriff, um die Probleme zu beseitigen, die eine natürliche Befruchtung verhindern. Bleiben diese Maßnahmen ohne Erfolg, ist die künstliche Befruchtung meist die letzte Möglichkeit ein Kind normal auszutragen.
Teil 1

Ursachen ungewollter Kinderlosigkeit

Teil 2

Insemination

Teil 3

In-Vitro-Fertilisation

Teil 4

GIFT-Methode und Mikroinjektion

Teil 5

Rechtliche Fragen

Teil 6

Wer trägt die Kosten? - Fazit

Kommentar zu diesem Thema schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 

zur Druckansicht