väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
23.03.2014 5. Woche
Schrift vergrößern     Schrift verkleinern

Total verliebt

Ich bin total verliebt in meinen Sohn. Vor allem in diese strahlenden, offenen Augen am Morgen.
Baden - wunderbar!

Unser erstes gemeinsames Bad stand an. Ich war schon gespannt, wie er das mitmacht. Das Wasser war schön warm und wir hatten es nur so tief, dass meine Beine unter Wasser waren. Mats blickte mich mit großen Augen an, als ich ihn langsam mit dem Wasser vertraut machte. Ich war begeistert, wie er es sich gefallen ließ. So wurden wir immer mutiger. Schließlich fand ich eine angenehme Position, indem ich seinen Kopf in meine Hände legte und mit den gestreckten Fingern die Schultern etwas unterstützte. Aber eigentlich war das kaum nötig, denn sein kleiner Bauch wirkte wie ein Auftriebskörper. Ich fand's klasse und hätte nicht gedacht, wie gelassen das abläuft.

Morgenschlaf, Mittagsschlaf - Hauptsache, kein Zeitdruck

Wie herrlich es doch ist, wenn man morgens einfach aufwachen kann. Mats schläft zur Zeit in unserem Bett und weckt uns meist rechtzeitig. Oft ist er dann noch nicht so gut gelaunt, aber heute hatte er offene, klare Augen. Wenn ich mich nicht schon in ihn verliebt hätte, dann wäre heute ein wunderbarer Moment dafür gewesen. Da lagen wir nun ziemlich nah beieinander und guckten uns tief in die Augen. Ich weiß nicht mehr genau, wie lang das so ging, aber es war ergreifend. Da wurde mir so richtig vor Augen geführt, wie viel ich für diesen kleinen Mann empfinde.

Mittagsschläfchen: Die Sonne kam gerade raus und schien durch das Dachfenster auf unser Bett. Unten machte der Rest der Familie mal wieder richtig Betrieb. Ich schnappte mir Mats und ab ins Bett. Eigentlich wollte ich nur kurz flüchten, aber Mats kam zur Ruhe, ich auch, und dann war's auch schon passiert. Wir haben zusammen ein gutes Stündchen fest geschlafen und konnten gestärkt ins Getümmel zurückkehren.

Hausaufgaben sind ein Stimmungskiller

Mit den Großen sind Hausaufgaben oder Lernen für einen Mathetest die wichtigsten Themen. Sie beherrschen die Stimmung, und zwar nicht immer positiv. Manchmal ist es schwer, sich daraus zu befreien. Wie gelingt es euch, wertvolle Zeiten mit euren Kindern zu gestalten?

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 
Carsten Burgwedel:
28.03.2014 20:16
Hallo Marcus,

ich hab mir andere Väter und Mütter zur gemeinsamen Freizeitgestaltung gesucht. Als Mann ist man da doch oftmals ziemlich auf sich allein gestellt.
www.vaetertreffpunkt.de
Schau gerne mal vorbei.

Tagebuch Marcus

Marcus
Alter: 34
Wohnort: ein Kuhdorf in Niedersachsen
Beruf: (Ex-)Lehrer
Familienstand: verheiratet, 4 Kinder (0, 4, 6, 8 Jahre)
Geburtstag Kind:
Letzter Eintrag: 14.09.2014

Alle beendete Väter-Tagebücher lesen   Alle beendete Väter-Tagebücher
Tagebuch lesen  5. Woche
Total verliebt