väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
15.06.2014 17. Woche
Schrift vergrößern     Schrift verkleinern

Wo schlafen sie denn?

Wir verändern unsere Schlafplätze – und vielleicht auch die Arbeit.
Ereignisreiche Wochen

Ich sitze abends im Schlafzimmer unserer Kinder und schreibe leise meinen Eintrag ins Tagebuch. Ole schläft schon! Mia und Ida haben heute kurz im Auto geschlafen, dann ist es für sie immer besonders schwer einzuschlafen.

Mal schauen, wie lange ich hier noch sitze – aber diese Zeit halte ich für ein gutes Investment. Es schont die Nerven und ist nach 20 Minuten meist erledigt. Ich bin beruhigt, wenn ich weiß, dass sie wirklich schlafen.

In den Wochen vorher war es nicht schön. Mia und Ida schliefen zusammen in einem tollen Hochbett und Ole allein in seinem. Er wollte ständig bei den Mädels mit schlafen und es wurde immer schwieriger Ansagen zu machen, die wir umsetzen konnten und wollten.

Jetzt also alle in einem Zimmer. Ausschließlich ein Schlafzimmer. Keine Spielsachen, die vom Schlafen ablenken. Ich war eine Weile mit dem Bau eines Doppelstockbettes beschäftigt. So etwas macht mir Spaß und überhaupt sind wir mit der Raumaufteilung jetzt sehr zufrieden. Aus dem Mädelszimmer entstand ein reines Spielzimmer. Solange Mats noch bei uns schläft, sind wir ganz gut aufgestellt.

Wir haben wieder einmal gemerkt, dass flexibles Denken von Vorteil ist.

Berufliche Veränderung

Ich will mich verändern. Gibt es einen Leser unter euch, der einst Lehrer war? Ich habe versucht für die Familie durchzuhalten, doch ich spüre, dass wirklich nur ein Papa, der für sich selbst sorgen kann und vital ist, auch für andere sorgen kann.

Melde dich bitte, wenn du eine offene Stelle weißt, die ein Typ wie ich machen kann;)

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:

Kommentare von Lesern:

 
Gast:
18.06.2014 12:44
Hallo Marcus,
ich kann gut verstehen, dass du dich beruflich verändern möchtest - bin auch Lehrerin und hatte das Glück, bis letztes Jahr für sechs Jahre an einer Deutschen Auslandsschule zu sein, wo ich die MÖglichkeit hatte, in einem anderen Feld als als Lehrerin zu arbeiten. Tolle Erfahrung.
Es hängt wohl von vielen Faktoren ab, in welchem Bereich du Alternativen finden könntest, z.B.: An was für einem Schultyp arbeitest du? Was ist deine Fächerkombination? Hast du bereits Berufserfahrung außerhalb der Schule? In welcher Region möchtest du Arbeit finden?

Tagebuch Marcus

Marcus
Alter: 34
Wohnort: ein Kuhdorf in Niedersachsen
Beruf: (Ex-)Lehrer
Familienstand: verheiratet, 4 Kinder (0, 4, 6, 8 Jahre)
Geburtstag Kind:
Letzter Eintrag: 14.09.2014

Alle beendete Väter-Tagebücher lesen   Alle beendete Väter-Tagebücher
Tagebuch lesen  17. Woche
Wo schlafen sie denn?