väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
25.08.2014 19. Woche
Schrift vergrößern     Schrift verkleinern

Einschulung

In dieser Woche fängt für unsere Kinder die Schule an. Damit fängt für unsere Zwillinge eine neue Zeit an. Ich bin sehr froh, dass sie sich sehr auf diese Zeit freuen.
Liebe Leserinnen und Leser,
jeder Anfang ist aufregend und schwer. Meine Töchter starten in einen neuen Lebensabschnitt. Viele Situationen sind für uns ungewohnt und aufregend.

Einschulung

Für Valérie und Claire fängt jetzt eine neue Zeit an. Ich muss lernen, sie jetzt ein wenig loszulassen. Denn durch die Schule kann sie zwar begleiten, doch kann ich nicht mehr alle Fäden in der Hand halten wie ich es bisher gewohnt war. Sie gehen diesen Weg jetzt selbstständig. „Trauen Sie ihrem Kind etwas zu.“ Diesen Satz habe ich in dieser Woche mehrfach gehört. Ich fühle mich, als komme ich selbst noch einmal in die Schule, denn auch ich muss vieles jetzt neu lernen. Das einzige was ich tun kann ist, die Voraussetzungen für den Schulstart zu gestalten.

In dieser Woche gibt es einen Gottesdienst, in dem die Kinder begrüßt werden. Am nächsten Tag findet dann die Einschulung statt. Zu diesem großen Fest haben wir ein volles Haus. Denn meine Schwester mit Familie besucht uns. Auf dem Dachboden haben wir ein Luftbett aufgebaut. Mein Neffe schläft bei den Mädchen im Zimmer.

Wir verbringen diese neue Zeit gemeinsam. Die Unterstützung durch die Familie ist für uns alle gut. So müssen wir diese Zeit nicht alleine durchstehen. Der Gottesdienst für die Einschulung ist wunderbar. Wir feiern in der Kirche ein Fest, zu dem alle kommen, die für die Kinder wichtig sind. Im Anschluss gibt es noch ein kleines Beisammensein, wo wir die Lehrerin der Kinder kennen lernen dürfen.

Einen Tag später ist die Einschulung der Kinder. Nach einer Begrüßung in der Schulaula haben die Zwillinge ihre erste Schulstunde. Die Eltern dürfen in dieser Zeit auf dem Schulhof warten.

Am nächsten Tag dürfen wir zum ersten Mal den Weg zur Schule gehen, den wir in den nächsten Jahren noch sehr oft gehen werden. Ich freue mich sehr, dass es für Paula kein Problem ist diese Strecke zu bewältigen. Leider müssen ungefähr 30 Minuten an einer stark befahrenen Straße entlang laufen. Der Schulranzen ist für Valérie sehr schwer, obwohl bis jetzt keine Bücher darin sind. Doch in der nächsten Zeit wird sich auch diese Problem lösen. Ich hoffe,dass eine kleine Gruppe von Kindern gibt, mit denen unsere Kinder gemeinsam laufen dürfen.

Liebe User,
sicherlich könnte ich über die letzten Woche noch viel mehr schreiben. Mein Kopf ist voller Eindrücke, die ich kaum beschreiben kann. Ich hoffe, dass ich in den nächsten Wochen den Schulanfang noch besser beschreiben kann. Bis dahin wünsche ich allen Lesern und und Leserinnen eine schöne Woche.

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Tagebuch Stefan

Stefan
Alter: 40
Wohnort: Dortmund
Beruf: Hausmann
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder (5)
Geburtstag Kind:
Letzter Eintrag: 24.04.2015

Alle beendete Väter-Tagebücher lesen   Alle beendete Väter-Tagebücher
Tagebuch lesen  19. Woche
Einschulung