väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
23.03.2014 1. Woche
Schrift vergrößern     Schrift verkleinern

Frühling, Fasching, Flohmarkt - Freizeit

Fasching ist durch, Ostern wirft seine Hasenpfoten voraus. Und die Kinder verticken alte Lieblinge auf dem Flohmarkt.
Liebe Leserinnnen und Leser,
ein Jahr habe ich jetzt das Vätertagebuch auf dieser Seite geschrieben. Es ist zu einem Teil meines Wochenablaufs geworden. Und ich mache weiter!

Alaaf und Helau
Es ist Rosenmontag. Dortmund ist in Feierlaune. Der Kindergarten feiert Fasching. Die Kinder freuen sich auf ihre Verkleidung. Eine traumhafte Prinzessin und eine stolze Indianerin mit Federschmuck fahren heute mit dem Auto zum Kindergarten. Gegen Mittag hole ich zwei Kinder ab, die gerne noch geblieben wären. Zuhause geht die Feier weiter. Dieses Mal sind die Teddys eingeladen. Am Nachmittag geht es dann weiter zum Opa, der zu Kaffee und Berliner eingeladen hat.

Auch im Seniorenheim ist die Stimmung am Rosenmontag gut. Ehrlich gesagt bin ich nicht der Karnevalsfan. Da bin ich doch immer noch von der norddeutschen Natur. Doch die Damen sind bester Laune. Ich habe mich mit einer Elefantenkappe verkleidet. Der erste Kommentar: „Wenn wir dies gewusst hätten, dann wären wir auch mit Verkleidung gekommen." Ich liebe diesen Kreis. Wir haben jetzt ein richtiges herzliches Verhältnis.

Der Frühling kommt
Die Kinder sind jetzt richtig gerne draußen. Jeden Dienstag besuchen wir die Bücherei. Diese Woche sind wir früher los gefahren. Es gab das erste Eis und die Kugeln waren dieses Mal extra groß. Vor der Bücherei gibt es einen riesigen Platz mit Spielgeräten und Bronzefiguren. Ich hätte nicht glaubt, dass die Kinder sich dort gute zwei Stunden aufhalten können. Sie haben es vermisst, draußen zu spielen.

Der Osterhase
Seit dieser Woche darf ich die Osterhasen in den Supermärkten aufbauen. Ich habe eine Tätigkeit gesucht, die ich gut mit der Familie verbinden kann und die mir ein kleines Zusatzeinkommen sichert. Es ist sehr anstrengend. Ich bin davon ausgegangen, dass ich diese Aufgaben wesentlich schneller erledigen kann. Ich hoffe, dass ich nächste Woche etwas mehr Routine bekomme.

Kinderflohmarkt
In den letzten Jahren hat sich sehr viel Spielzeug angesammelt. Dazu kommt, dass die Kinder und wir Eltern uns schlecht von Dingen trennen können. Einige Dinge habe ich bereits im Internet verkauft. Da kam jetzt der Flohmarkt im Kindergarten gerade recht. Die sommerlichen Temperaturen haben zum vollen Erfolg der Veranstaltung beigetragen. Es hat richtig Spaß gemacht. Natürlich haben wir uns auch die anderen Stände angeschaut. Es gab auch ein paar Schätze, die wir mitgenommen haben. Am Besten fand ich, dass Valérie auch ein paar Sachen getauscht hat. Sie hat an dem einen Stand einen Bären geschenkt bekommen. Aber auch ein paar Sachen an andere Kinder verschenkt.

Der Flohmarkt hatte aber auch den Vorteil, dass wir Kleidung und Spielzeug der Kinder sortiert haben. Auf dem Spielboden ist jetzt viel mehr Platz und gleichzeitig hat sich unsere Haushaltskasse wieder gefüllt.

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Tagebuch Stefan

Stefan
Alter: 40
Wohnort: Dortmund
Beruf: Hausmann
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder (5)
Geburtstag Kind:
Letzter Eintrag: 24.04.2015

Alle beendete Väter-Tagebücher lesen   Alle beendete Väter-Tagebücher
Tagebuch lesen  1. Woche
Frühling, Fasching, Flohmarkt - Freizeit