väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
27.01.2014 46. Woche
Schrift vergrößern     Schrift verkleinern

Kinder und Organisation

Kinder und Organisation - das sind Gegensätze, die kaum unter einen Hut zu kriegen sind. Und dann gab es noch einen bissigen Terrier.
Liebe Leserinnen und Leser,

mein wichtigster Eindruck der vergangenen Woche war, dass ich als Grundvoraussetzung für mein Kleingewerbe eine bessere Organisation benötige. Ich habe dafür eine Liste erstellt mit den Aufgaben für die Woche. Damit habe ich dann die einzelnen Tage geplant, sie verliefen dadurch wesentlich stressfreier. In dieser Woche lief es allerdings wieder anders.

Durchkreuzte Pläne

Für die Kinder lief die ganze Woche etwas anders ab. Am Dienstag wollte die beste Freundin unserer Kinder zu Besuch kommen. Deshalb fiel ausnahmsweise einmal das Fußballtraining aus. Und am Mittwoch haben wir unsererseits eine Freundin aus dem Kindergarten besucht. Es hat richtig Spaß gemacht, denn so hatten wir viel Programm. Leider hatte ich dadurch nicht so viel Zeit für meine Arbeit wie ich wollte. Die Woche hatte ich bereits am Montag geplant. So musste ich wieder einmal die Lektion lernen, dass Planung sicherlich gut ist, doch die Kinder sie schnell durchkreuzen. Am Donnerstag wollte ich einen Schreibtischtag einlegen. Doch Claire war der Meinung, dass sie genau an diesem Tag Bauchschmerzen hätte. Außerdem hatte sie leichten Durchfall. So durften unsere Kinder an diesem Tag zuhause bleiben. Die Zwillinge ließen mich zwar arbeiten, doch konnte ich mich nicht immer konzentrieren. So blieben vor allem die Texte liegen, die ich diese Woche unbedingt schreiben wollte. Dass war sehr enttäuschend. Ich hoffe, dass die nächste Woche in diesem Punkt besser wird.

Ein bissiger Hund

Am Wochenende stand der Besuch bei einer sehr guten Freundin an. Dort gibt es einen kleinen Terrier, der schon einmal nach unseren Kinder geschnappt hat. Immer wieder reden wir darüber, wie wir mit diesem Tier umgehen sollen. Ich hatte gehofft, dass unsere Kinder nicht mehr von diesem Hund angegriffen werden. Doch leider hat dieses Tier Claire ohne Vorwarnung ins Gesicht gebissen. Wir waren wirklich sprachlos.

Liebe Leserinnen und Leser,
eine Woche voller Wünsche und Erwartungen, die nicht in Erfüllung gingen. Und so richtig weiß ich noch nicht, was ich besser machen kann. Aber die nächste Woche kommt bestimmt!

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Tagebuch Stefan

Stefan
Alter: 40
Wohnort: Dortmund
Beruf: Hausmann
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder (5)
Geburtstag Kind:
Letzter Eintrag: 24.04.2015

Alle beendete Väter-Tagebücher lesen   Alle beendete Väter-Tagebücher
Tagebuch lesen  46. Woche
Kinder und Organisation