väterzeit.de - Vater sein, Mann bleiben

unterstützt von
FolioMen
20.03.2015 45. Woche
Schrift vergrößern     Schrift verkleinern

Frühlingsgefühle

Der Frühling fühlt sich sportiv an. Für den Hund im Garten, für mich auf dem Fahrrad und für die Mädels im Schwimmbad!
Lieber Leserinnen und Leser,
in Dortmund zieht der Frühling ein. Die Temperaturen werden langsam höher. Inzwischen brauche ich nicht mehr auf dem Fußballplatz zu frieren, wenn unsere Kinder trainieren. Viele Aktivitäten verlangern sich jetzt nach draußen.

Der Frühling kommt
In meiner Winterjacke fange ich jetzt in der Mittagszeit an zu schwitzen. Vor allem in der Sonne kann man es jetzt gut aushalten. Die Kinder und der Hund wollen den ganzen Tag im Freien verbringen. Paula hat auf der Suche nach Mäusen unseren Rasen in einen Acker verwandelt. Gleichzeitig spielen bei ihr die Hormone verrückt. Die kleine Hündin ist zum ersten Mal in ihrem Leben läufig. Im Freien sind die anderen Hunde für sie noch interessanter. Ich versuche unsere Rundgänge in die Abendstunden zu verlegen oder die Parks mit vielen Hunden zu meiden. Alle Verhaltensweisen, die wir in den letzten Wochen geübt haben, sind dahin. So ist es für uns alle nicht einfach. Doch wir schlagen uns tapfer.

Platt mit dem Rad
Als Ziel für den Frühling habe ich mir vorgenommen, innerhalb Dortmunds mehr mit dem Fahrrad zu fahren. Deshalb habe ich mir ein neues Gebrauchtfahrrad gekauft. Ich will alle Strecken unterhalb von 10 km mit Rad zurück zulegen. Doch bereits diese Woche hat es nicht geklappt. Ich habe einen Platten und muss deshalb wieder auf das Auto zurück greifen. Aber ich will! Ich trage aktiv etwas zum Umweltschutz bei und treibe dabei Sport.

Das Seepferdchen
Vom letzten Schwimmunterricht kommen unsere Kinder ganz aufgeregt wieder: "Papa, wir können das Seepferdchen machen. Doch der Prüfer war heute leider schon weg." Ihre Motivation ist riesig. So können wir uns den nächsten Kurs sparen. Mit den Kindern gehen wir extra ins Schwimmbad. Um die Kondition zu steigern, geht es mit Fahrrad in die Stadt. Doch beim nächsten Termin verpassen die Kleinen knapp dass Ziel. So gibt es einen weiteren Kurs. Aber ich bin sicher, dass die beiden noch üben und dann souverän die Prüfung schaffen.

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Name, Ort:
Mein Kommentar:
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Tagebuch Stefan

Stefan
Alter: 40
Wohnort: Dortmund
Beruf: Hausmann
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder (5)
Geburtstag Kind:
Letzter Eintrag: 24.04.2015

Alle beendete Väter-Tagebücher lesen   Alle beendete Väter-Tagebücher
Tagebuch lesen  45. Woche
Frühlingsgefühle